Die zwölf unverzichtbaren Werkzeuge für den perfekten Garten

Paula Lupo
Paula Lupo

Am

Jede und jeder kann Gartenarbeit machen. Hilfreich ist es, zu wissen, welche Werkzeuge Sie für den optimalen Start besitzen sollten.

Das Arbeiten im eigenen Garten hat eine therapeutische Wirkung.
Das Arbeiten im eigenen Garten hat eine therapeutische Wirkung. - Depositphotos

Hier sind die zwölf wichtigsten Gartengeräte, mit denen Sie jedes Gartenprojekt in Angriff nehmen können. Diese Auswahl an Werkzeugen bietet das Beste aus Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die ersten Schritte zum sicheren Gärtnern

Handschuhe: Gartenhandschuhe sind ein Muss für jeden Gärtner. Sie schützen Ihre Hände vor Dornen, Splittern und rauen Oberflächen.

Achten Sie darauf, dass sie gut passen und nicht zu sperrig sind. Besonders wenn es darum geht, Samen zu säen oder Setzlinge zu verpflanzen.

Heckenscheren sind eine echte Hilfe und gehören zur Ausrüstung eines Gärtners dazu.
Heckenscheren sind eine echte Hilfe und gehören zur Ausrüstung eines Gärtners dazu. - Depositphotos

Baumscheren: Mit Baumscheren lassen sich Pflanzen zähmen, die ausser Kontrolle geraten sind.

Es gibt zwei Arten von Baumscheren: Amboss-Scheren eignen sich am besten für totes Holz. Bypass-Scherenzweige hingegen sind besser für lebende Pflanzen und grünes Holz.

Werkzeuge zur Pflege

Astscheren: Loppers sind im Wesentlichen langstielige Prunerschneider zur Pflege schwer zugänglicher Bereiche und zum Durchtrennen dickerer Äste. Die langen Griffe bieten den Hebelkraftvorteil beim Durchtrennen von Ästen bis zu einem Zoll oder mehr im Durchmesser.

Gartenforken: Eine effiziente Wahl zum Umgraben von Erde, Gartenforken können dichteren Boden besser bearbeiten als eine Schaufel. Sie sind auch nützlich beim Umschichten von Mulch oder Komposthaufen.

Gartenforken und Gartenschaufeln sind wichtige Helfer im Garten.
Gartenforken und Gartenschaufeln sind wichtige Helfer im Garten. - Depositphotos

Handkelle: Sie eignen sich hervorragend für das Verpflanzen von Bett- und Kräuterpflanzen, das Pflanzen in Behältern und das Entfernen von Unkräutern. Wählen Sie je nach Bedarf eine breite Klinge, um mehr Erde zu bewegen, oder eine lange schmale Klinge zum Jäten.

«Arbeitsmaschinen»

Spaten: Diese kurzhändigen quadratischen Schaufeln sind die Arbeitstiere des Gartens. Sie erleichtern das Ausheben von Löchern für Pflanzen, Einfassungen, Rasenaushebungen und den Transport kleiner Erdhaufen von einem Ort zum anderen.

Rechen: Wenn Blätter und Ablagerungen fallen, ist Ihr robuster Rechen da, um sie wegzufegen. Es gibt viele verschiedene Arten und Grössen an Rechen auf dem Markt; ein guter Start ist jedoch ein Standard-Laubrechen.

Rechen sind vor allem im Herbst, beim Zusammenkehren des gefallenen Laubes, wichtig.
Rechen sind vor allem im Herbst, beim Zusammenkehren des gefallenen Laubes, wichtig. - Depositphotos

Hacke: Die Art Ihres Gartens wird bestimmen, welche Art von Hacke am besten für Sie geeignet ist. Ein Gemüsegarten benötigt möglicherweise eine robuste, breite Hacke. Wenn Sie Staudengärten haben, könnte eine empfindlichere Berührung und eine dünnere Hacke erforderlich sein.

Bewässerungsmethoden

Wasserschlauch: Wasser ist das Fundament des Lebens in Ihrem Garten. Daher ist es wichtig, dass Ihr Gartenschlauch jeden Bereich erreichen und besprühen kann.

Wasserzerstäuber: Mit einem Wasserzerstäuber können Sie Ihren Pflanzen eine sanfte Regendusche geben. Die verlängerte Reichweite ist auch hilfreich, um schwer erreichbare Behälter oder hängende Pflanzen zu giessen.

Giesskanne Pflanze
Auch die Wahl der richtigen Giesskanne ist wichtig. - Depositphotos

Giesskanne: Egal ob aus Plastik oder Metall – jede gute Giesskanne sollte gut in der Hand liegen und angenehmes Gewicht haben. Überlegen Sie sich vor dem Kauf, wie gross die Kanne im Verhältnis zu Ihrer Kraft sein sollte.

Schubkarre: Wenn Sie in Ihrem Hinterhof zusätzliche Erde bewegen müssen, kann eine Schubkarre helfen, die Erde zu transportieren.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare