Die besten Tipps zur Bewässerung Ihres Gartens

Franziska Broschat-Jendernalik
Franziska Broschat-Jendernalik

Am

Die Gartenbewässerung kann viel Zeit und Geld kosten. Wir verraten Ihnen effiziente Bewässerungstechniken, mit denen Sie Kosten und Aufwand sparen.

Mit einer effektiven Bewässerung im Garten lässt sich Zeit und Geld sparen.
Mit einer effektiven Bewässerung im Garten lässt sich Zeit und Geld sparen. - Depositphotos

Mit einer effizienten Bewässerung Ihres Gartens reduzieren Sie den Wasserverbrauch und versorgen Ihre Pflanzen richtig mit Feuchtigkeit – für ein optimales Wachstum.

Durch den niedrigen Verbrauch von Wasser sparen Sie gleichzeitig auch Geld. Erfahren Sie, worauf es bei der Bewässerung Ihres Gartens ankommt.

Selektives Giessen – zum richtigen Zeitpunkt

Nicht alle Pflanzen benötigen dieselbe Menge an Wasser. Mit gezieltem Giessen können Sie sicherstellen, dass jede Pflanze genau das bekommt, was sie braucht.

Überprüfen Sie den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens bei Bedarf, indem Sie ein kleines Loch mit Ihrem Finger in die Erde graben. Achten Sie auch auf das richtige Timing bei der Bewässerung.

Pflanzen sollten am besten früh morgens gegossen werden, damit die Feuchtigkeit nicht verdunstet.
Pflanzen sollten am besten früh morgens gegossen werden, damit die Feuchtigkeit nicht verdunstet. - Depositphotos

Giessen Sie Ihre Pflanzen im Sommer am frühen Morgen, damit diese die Feuchtigkeit aufnehmen können, bevor sie in der Tageshitze verdunstet. Auch am späten Abend nach Sonnenuntergang ist der Boden etwas kühler und kann das Wasser speichern.

Pflanzen von unten giessen

Viele Pflanzen mögen das direkte Wasser von oben nicht. Giessen Sie insbesondere empfindliche Pflanzen daher von unten.

Achten Sie darauf, dass das Wasser tief in die Erde gelangt. Eine gründliche Bewässerung unterstützt das Wurzelsystem und sorgt dafür, dass Ihre Pflanzen resistenter gegen Trockenheit werden.

Verwenden Sie versenkte Plastiktöpfe oder umgedrehte Flaschen als Mini-Reservoirs, die das Wasser direkt in die Wurzelzone leiten.

Material der Pflanztöpe und automatische Bewässerungssysteme

Für eine effiziente Bewässerung kommt es auch auf das Material Ihrer Pflanztöpfe an. Während Terrakotta-Töpfe die Feuchtigkeit aus dem Kompost heraussaugen, heizen sich Metalltöpfe schnell auf und beschleunigen den Feuchtigkeitsverlust.

Verwenden Sie Töpfe aus Kunststoff oder mit glasierter Oberfläche, damit Ihre Pflanzen ausreichend mit Wasser versorgt werden.

Automatische Bewässerungssysteme erleichtern die Bewässerung im Garten.
Automatische Bewässerungssysteme erleichtern die Bewässerung im Garten. - Depositphotos

Falls Sie das Giessen in Ihrem Garten automatisieren möchten, sind eine Tropfbewässerung oder Leckschläuche eine effizientere Option als Sprinkler. Ein Timer kann helfen, den Wasserverbrauch zu optimieren und unnötiges Giessen bei Regen zu vermeiden.

Bodenverbesserung durch organischen Dünger

Eine Bodenanreicherung mit organischem Material wie gut verrottetem Kompost oder Mist verbessert die Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen. Dies sorgt gleichzeitig für eine bessere Wasseraufnahme und Speicherung.

Um die Verdunstung auf dem Boden zu verlangsamen, können Sie Mulchschichten verwenden. Organischer Mulch wie Kompost versorgt die Pflanzen während des Wachstums zusätzlich mit Nährstoffen.

Regenwasser sammeln – Jeder Tropfen zählt

Das Sammeln von Regenwasser spart nicht nur Trinkwasser, sondern ist auch besser für Ihre Pflanzen. Nutzen Sie Dachrinnen und Gewächshäuser zur Wassergewinnung und lagern Sie das Wasser in Fässern nahe der Verwendungsstellen.

Regentonnen gibt es in unzähligen Ausführungen, sodass sie passend zum Platzangebot in Ihrem Garten ausgewählt werden können.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare